SchaltungIC

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement in der Entwicklung

 

Unter Qualitätsmanagement in der Entwicklung verstehen wir das systematische Entwickeln eines Produktes, das nachweislich die geforderten Funktionen und Eigenschaften besitzt.

 

Die stetig steigende Komplexität von Produkten macht es notwendig, eine differenzierte Nachvollziehbarkeit von Entwicklungsschritten zu erreichen. Mit entwicklungsbegleitenden Qualitätssicherungsverfahren wird der jeweilige Qualitätsstand ermittelt und Fehlentwicklungen frühzeitig korrigiert. Auf diese Weise vermeiden wir, am Ende einer Entwicklung feststellen zu müssen, dass das Produkt fehlerhafte Entwicklungen beinhaltet oder den Produktanforderungen nur teilweise oder gar nicht entspricht.

 

Die Einführung eines Anforderungssystems und einer Qualitätskontrolle allein ist aus unserer Sicht nicht ausreichend. Der entscheidende Schritt zu einer erfolgreichen Qualitätskontrolle in der Entwicklung ist die Einführung eines System Engineering.

 

Hier werden Anforderungen softwaregestützt analysiert, modellbasierte System Designs erstellt und mittels Verifikationen abgesichert, bevor diese an die Disziplinen zur Entwicklung weitergereicht werden.

 

Unsere Erfahrungen im Bereich der Verifikation haben gezeigt, dass die aus dem Umfeld der Reifegrad-Bestimmungen wie CMMI, SPICE, Automotive SPICE kommenden Reviews stellenweise unzureichend sind, so dass wir Methoden der standardisierten Problemlösung wie 8D zur Effizienz-Steigerung der Reviews im Einsatz haben.

 

Es scheint unausweichlich, dass mit Einführung eines System Engineering die Entwicklung von Produkten umständlicher, langsamer und damit teurer wird. Aber das Gegenteil ist der Fall. Beim Implementieren eines funktionierenden System Engineering in die Entwicklung handelt es sich um eine kostensparende Verschiebung von Aufwänden und Materialkosten in frühe Entwicklungsphasen.  

 

© HSQ Hermes Sicherheits- und Qualitätsmanagement | Zedernweg 7 | 40627 Düsseldorf | Telefon 0211- 200 92 44 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!